schernikau blog

ein angebot von schernikau.net

Mit ‘legende’ getaggte Artikel

cecilienstrasse vorm. albert-norden-

Montag, 22. September 2014

Zum 50. Geburtstag von R. M. Schernikau 2

Montag, 18. Oktober 2010

Past revisited: vier Halbgötter unter Schokoladenfabrikanten mit Selbstabschaffungsdrang, vier angehende Allmächtige unter Schlagersängerinnen, bunten Tunten, Parteiwohngebietsgruppenvorstandsmitgliedern, Fahrradverkäufern mit Karrierewunsch, schreienden Hausmeisterinnen, berufsverbotenen Lehrern, dem Neffen von Ulla und dem schönsten Mann der Welt. Und dann ist da auch noch Herr Lange, Vertreter der Zukunft, der mit der Vergangenheit in Handelsbeziehung tritt, vielmehr: getreten wird.
Der Roman, formal an die Bibel angelehnt, ist eine alle Grenzen sprengende Montage, der fulminante Abschied eines Künstlers, dessen Ziel war: „etwas loben können“.

21.10. 20:00 berlin literaturforum im brechthaus

legende

Es lesen Simone von Zglinicki und Robert Stadlober
Einführung Thomas Keck

chausseestraße 125

In Zusammenarbeit mit Verbrecher Verlag, Konkret Literatur Verlag, Rotbuch Verlag und schernikau.net

irene binz im schauspiel magdeburg

Mittwoch, 14. April 2010

im rahmen des spektakels

    her mit dem schönen leben!
    ostostost – 20 jahre westen

zeigt das schauspiel magdeburg eine werkstattinszenierung von schernikaus bühnenmonolog

      irene binz, die frau im kofferraum

aus der ankündigung des theaters: „Irene Binz“ ist ein Stück deutsch-deutscher Geschichte, ein Stück über die Sehnsucht nach Heimat in der DDR-Familie und die blinden Flecken unserer Bilder vom „Osten“ und vom „Westen“. Aber auch ein Stück über den „Sinn“ von Lebensgeschichten und was das heißt: ein eigenes Leben.
Regie Alexander Marusch
Bühne und Kostüme Christiane Hercher
Mit Susanne Krassa, Isolde Kühn, Frank Benz, Martin Reik
17. und 18.4. 21:30
16.5. 19:30
schauspielhaus/probebühne

Otto-von-Guericke-Str. 64
39104 Magdeburg

rms zu gast bei 48 stunden neukölln

Freitag, 19. Juni 2009

48 stunden neukölln, dieses jahr vom 26. bis zum 28. Juni, ist längst eins der wichtigsten kulturfestivals berlins. am 26.6. bringt die leihbücherei elli fuchs, jonasstrasse 29, in diesem rahmen ein schernikau-doppel:
20:30
Legende – aus Ronald M. Schernikaus nachgelassenem Hauptwerk liest Thomas Keck
22:00
Banale Tage (DEFA 1992, Regie: Peter Welz)
Spielfilm mit Ronald M. Schernikau (u.a.), nach dem Roman von Michael Sollorz

schernikau lieferbar

Samstag, 21. Februar 2009

die drei hauptwerke von ronald m. schernikau sind selbstverständlich neu, original und zum originalpreis lieferbar. sollte ihre buchhandlung oder ihr online-händler ihnen gegenteiliges melden, sehen diese nicht im verzeichnis lieferbarer bücher (vlb) nach.
legende kaufen
die tage in l. kaufen
kleinstadtnovelle kaufen